TURNIEREspeedminton
home > TURNIERE - Speedminton-Weltmeisterschaft 2015
SPEEDMINTON-WELTMEISTERSCAHFT
Datum: 28.-30. August 2015
Ort: Berlin, Deutschland

Wir Bonländer Speeders waren mit drei Spielern vertreten: Regina Ströbel bei den Damen 35, Uwe Schraub bei den Herren 50 und Valentin Schraub bei den U 18.

Auf Grund fehlender vorheriger Turnierteilnahmen und damit verbundenem Verlust der Ranglistenpositionen mussten wir uns in unseren Gruppen als Ungesetzte durchkämpfen.

Regina Ströbel und Uwe Schraub gewannen dennoch souverän ihre Gruppenspiele und zogen jeweils als Gruppenerste in die Finalrunden ein.

Valentin Schraub musste sich jedoch leider bereits nach der Gruppenphase nach drei verlorenen Matches aus dem Turnier verabschieden.



In der Finalrunde erwischte Regina Ströbel gleich im Achtelfinale mit Jenny Greune aus Hamburg, der mehrfachen deutschen Meisterin bei den Damen und der Turnierfavoritin das schwerstmögliche Los.

In einem dramatischen, spannenden und extrem kräftezehrenden Match setzte sich Regina aber nach großem Kampf völlig überraschend mit 2:1 Sätzen durch.

Im Viertelfinale gegen die an Nr. 2 gesetzte Polin Katarzyna Winter konnte Regina ebenfalls noch in 2:1 Sätzen gewinnen, allerdings im Halbfinale dann gegen die vermeintlich leichtere Gegnerin, die Polin Katarzyna Sitarz, musste sie sich mit leerem Akku in 0:2 Sätzen geschlagen geben.

Dennoch war das Erreichen des dritten Platzes bei dieser WM ein super Erfolg, auch wenn am Ende sogar dann eigentlich noch der Finaleinzug möglich gewesen wäre.



Uwe Schraub traf nach der Gruppenphase im Sechzehntelfinale auf den Argentinier Eduardo Fournier. Sicherlich nicht in trügerischer Ansicht, allerdings auf jeden Fall irritierender Weise war in dessen Spieler- Profil als Geburtsjahr 1932 angegeben. Statt des erwarteten älteren Herrn erschien dann ein durchtrainierter "junger" 50er. An einem guten Tag sicherlich nicht unschlagbar, dennoch leider an diesem Tag etwas ballsicherer gewann der Argentinier gegen Uwe dann in 2:0 Sätzen.



In der mixed- Doppel- Konkurrenz, die im einfachen KO-System ausgespielt wurde, konnten Regina und Uwe die erste Runde gegen Anja Klar und Jürgen Koch vom SSV Happerschoß gewinnen, in der zweiten Runde verloren sie dann gegen die Polen Katarzyna Sitarz und Maciej Kedziora.

Erfreulicherweise fanden dieses Mal erstmals bei einer WM die Erwachsenen Einzel- Konkurrenzen indoor statt. Lediglich die Jugend- und Doppelkategorien mussten trotz Wind und Sonne draußen gespielt werden. Im Stadion der Hertha BSC- Amateure aber sicherlich nicht in der schlechtesten Location.

Hier geht's zu den Ergebnissen: http://www.speedmintonlive.com/en/competition/471-15/tournament/