NEWSspeedminton
home > NEWS

Trainingszeiten in der Weihnachtszeit ungeändert

immer schneller und vor allem immer schneller als gedacht steht schon wieder Weihnachten vor der Tür.
Wir speeden sonntags von 18.00-19.30 Uhr ohne Pause weiter, auch am 23.und 30.12 2012 und am 06.01.2013.
Wer also vor, zwischen und nach den Feiertagen etwas Bewegung braucht, ist bei uns genau richtig.

Allen Vereins- und Trainingsgruppen-Mitgliedern, Freunden und Sponsoren ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen bestmöglichen Start ins Neue Jahr

8. Swiss Speedminton® Open am 24.11.2012

Bei den Herren marschierte unser kölner Ehrenmitglied Patrick Schüsseler ohne Satzverlust von der Gruppenphase bis zum Turniersieg und belegt damit nun den Weltranglistenplatz 1.
Clou Clouba, Mitglied unserer Trainingsgruppe erreichte bei den Herren sensationell das Achtelfinale nachdem er die Gruppenphase als Gruppenerster abschloß und dann auch noch das Sechzehntelfinale überstand.
Bei den U 18 startete Valentin Schraub vielversprechend ins Turnier und zeigte gute Leistungen , verpasste dann allerdings in der Gruppenphase lediglich auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses den Einzug in die Finalrunde.
Bei den U14 konnte sich unser jüngstes und wenig trainingseifriges Mitglied Matthias Schraub leider nicht durchsetzen und schied in der Gruppenphase aus.
Bei den Damen war Regina Ströbel erst im Halbfinale von der Weltranglistenersten zu stoppen, hatte dort ein extrem rasantes Spiel und freute sich mal wieder über einen dritten Platz.
Mirjana Radosaljevic, Mitglied unserer Trainingsgruppe erreichte das Achtelfinale, musste dort aber ihren vielen Drei-Satz-Matches aus der Gruppenphase Tribut zollen.
In der traditionell extrem starken Herren 40- Konkurrenz zog Uwe Schraub mit hauchdünnem Satzverhältnisvorsprung in die Finalrunde ein, hatte dort allerdings Lospech und traf im Achtelfinale auf den späteren Vizemeister , gegen der er zwar ein gutes Spiel ablieferte, sich aber dennoch geschlagen geben musste. Mit dem geteilten 9. Rang aber ein absolut zufriedenstellendes Ergebnis für unseren 50er.

Deutschen Speedminton® Meisterschaften 2012 am 18.-19. August 2012

am Wochenende 18/19.08.2012 fanden in Heidelberg die Deutschen Meisterschaften statt.
Es war das Turnier unseres Mitgliedes Uwe Schraub.
In der Form seines Lebens spielte er als Fastneuling in der Altersklasse 50 groß auf, besiegte in der Gruppenphase u.a. die bisher als unbezwingbar eingestufte "Speed- Ikone" Manfred Schüsseler und setzte sich dann im Halbfianale und Finale sensationell durch und holte somit den deutschen Meister- Titel nach Bonlanden.
Wir sind stolz, nach einem deutschen Vizemeister ( 2010 Herbert Kraus bei den Herren 40 ) nun auch einen deutschen Meister in unseren Reihen zu haben. Also hochkarätige Trainingspartner für unser Sonntagsspeeden.
Aber auch neben unserem neuen deutschen Herren 50- Meister Uwe Schraub waren auch noch weitere Mitglieder bei den deutschen Meisterschaften aktiv und erfolgreich.
Bei den U- 18 Mädchen holte Carlotta Schraub den Vizemeistertitel. Ein super Erfolg in ihrem letzten U-18 - Jahr.
In der Damen- Konkurrenz holte sich Regina Ströbel, wie auch schon in den drei Jahren zuvor den 3. Platz, womit ein kompletter Podestplatzsatz an unsere Bonländer Speeders ging.
Herbert Kraus erreichte im starken Herren 40 - Feld das Achtelfinale, wo er sich im dritten Satz dem späteren Finalisten Alex Maillies geschlagen geben musste.
Unser Ehrenmitglied Patrick Schüsseler wurde bei den Herren nach einem packenden engen Endspiel deutscher Vizemeister.

Grillfest am 28.07.2012

Trotz der am nächsten Tag anstehenden Vereinsmeisterschaften war unser Grillfest eine gut besuchte Veranstaltung mit jeder Menge Fun, Action, Chillen und Grillen.
Nach mehreren versenkten Nägeln, massenhaft Gegrillten, dem einen oder anderen Bierchen, selbstgemachtem Nachtisch und mehr oder weniger ernsten Speedeinlagen war bis zum Einbruch der Dunkelheit wieder unser Wikinger Schach, dieses Jahr sogar mit 4 Mannschaften der Renner, bevor wir unter dem regenabweisenden Riesensonnenschirm den Abend in guter Stimmung gemütlich ausklingen ließen.
Wie jedes Jahr hatten wir auch dieses Jahr wieder richtig Glück mit dem Wetter, mit der langen Regenpause ab kurz vor Beginn bis kurz vor Ende des Grillfestes.

LIFT STUTTGART - MÄRZ 2012 - SEITE 40: Tennis, Squash, Badminton




komplette Seite öffnen

Erlebnis geht über Ergebnis - Trotz Wettkampcharakter wird die Gemeinschaft beim ejw-Sportffest großgeschrieben


Erlebnis geht über Ergebnis von Linda Mayer, Leonberger Kreiszeitung


Etwa 1000 Aktive aus ganz Württemberg sind am Wochenende zum Landesspieltag nach Rutesheim geströmt. 110 Mannschaften haben sich auf dem Sportgelände Bühl in Rutesheim gemessen - in Sportarten wie Fußball, Handball, Indiaca, Volleyball und Beachvolleyball. Als neues Mitmachangebot wurde die Disziplin Speedminton vorgestellt, ein dem Badmintonähnliches Rückschlagspiel. Mitorganisatorin Elisa Heuschkel vom Bezirksjugendwerk Leonberg übernahm die Moderation - das Werk hatte den Landesspieltag gemeinsam mit dem evangelischen Jugendwerk Württemberg und dem CVJM Rutesheim organisiert.

Der Rutesheimer Bürgermeister Dieter Hofmann und ein prominenter Gast aus Bonn -Rainer Schmidt- gaben den Startschuss am Samstag . Schmidt, der als Tischtennisprofi viele internationale Erfolge verzeichnet hat, kam auch in seiner Eigenschaft als Pfarrer in die Bühlhalle und eröffnete das Sportlertreffen mit einem Gottesdienst. Der Leistungssportler, der ohne Unterarme und mit einem verkürzten rechten Oberschenkel geboren wurde, spielte zur Demonstration mit Bürgermeister Hofmann einige Runden Tischtennis. In seiner kurzen und schnellen Impulspredigt traf er den Ton der mehreren hundert Anwesenden. Rainer Schmidt ist nicht nur als Referent, sondern auch als Kabarettist unterwegs.

Er arbeitet gerade an einem abendfüllenden Programm. Den Teilnehmern gab er mit auf den Weg, dass man im Sport gewinnen und verlieren lernen müsse. "Der Gewinner sollte dem Verlierer Respekt zollen", betonte der einstige Paralympics-Sieger. "Einer allein kann keinen Sport treiben", warb er für einen fairen Umgang auf den Spielfeldern. Diese Botschaft kam bei den Sportlern gut an. "Wir wollen das Gemeinschaftliche pflegen und die Werte im Sport unter einer anderen Perspektive beleuchten", erklärte Henrik Struve, der Landesjugendreferent für Sport im Evangelischen Jugendwerk.

Neben den Turnieren kamen auch die Mitmachaktionen nicht zu kurz: Viel Zuspruch fand die neue Disziplin Speedminton, die Elemente aus den etablierten Sportarten Badminton, Squash und Tennis verbindet. "Es ist ein Spiel, das in der Halle und im Freien gespielt werden kann, und das vor allem einen Mordsspaß macht", schwärmte Matthias Bien von den Bonländer Speeders, bei dem sich die Interessierten spontan zu einem Workshop oder Turnier anmelden konnten. "Ich spiele Speedminton sehr gerne. Ich spiele zu Hause oft. Heute wollte ich mich aber mit anderen Spielern messen", stimmte ihm der 15-jährige Felix Erfle, der beim CVJM Weissach Fußball spielt.

Die Geländewahl fiel in diesem Jahr auf das Areal um und in den Rutesheimer Bühlhallen. "Wir haben ein großes Schul- und Sportzentrum, das muss mit Leben gefüllt werden", betonte Dieter Hofmann. "Das zentrale Landessporttreffen findet hier zum zweiten Mal statt", fügte der Sportverantwortliche Klaus Wirkner vom CVJM Rutesheim hinzu, der schon 1993 beim ersten Mal mit dabei war.

Neben der günstigen Infrastruktur habe aber auch der zwischenmenschliche Faktor eine Rolle gespielt, waren sich Struve und Wirkner einig, die sich aus ihrer gemeinsamen Sportarbeit seit mehr als 20 Jahren kennen. "Wir sind sehr zufrieden mit der tollen Organisation der Veranstalter", fasste Henrik Struve zusammen.

Neue Trainingszeiten ab dem 18.05.2011

- ab Sonntag, den 18.09.2011 beginnt im match center wieder das Winterhalbjahr, sodaß unsere Trainingszeiten auch wieder auf "Winterbetrieb" umgestellt werden. Das Jugendtraining wird wieder ins Erwachsenen-Training integriert und wir spielen wieder jeden Sonntag von 18.00-19.30 Uhr.
- Wer schon längers nicht mehr dabei war, das match center wurde renoviert.
Der neue Boden ist sensationell gelenkschonend. Es lohnt sich also, mal wieder mitzuspeeden und danach noch das neue Flair den renovierten Bistros zu genießen.

Neue Trainingszeiten ab dem 1.05.2011

- ab 01.05. ändern sich wieder die Trainingszeiten des Sonntagsspeedens im match center. d.h. bis einschließlich Ostersonntag, 24.04 speeden wir weiterhin sonntags von 18.00-19.30 Uhr und ab 01.05.2010 dann den Sommer über von 19.30 Uhr- 21.00 Uhr.
Wir freuen uns auf eine weiterhin rege Beteiligung.
- Zum diesjährigen Wechsel von den Winter- auf die Sommertrainings-Zeiten wollen wir bei Bedarf erstmals auch eine separate Jugendspielzeit im match center anbieten. Diese soll alle zwei Wochen direkt vor dem Erwachsenen-Training sonntags von 18-19.30 Uhr im match center stattfinden. Der erste Termin ist der 08.05.2011.

Neue Trainingszeiten ab dem 19.09.2010

Ab Sonntag, dem 19.09.2010 wird der Spielbetrieb im match center wieder auf Wintersaison umgestellt, das heißt ab diesem Datum gilt dann wieder die Winterspeederzeit jeden Sonntag von 18.00-19.30 Uhr.
Nachdem die Ferien nun auch vorbei sind, hoffen wir dann wieder auf eine verstärkte Teilnahme und freuen uns über jeden Mitspieler.

Stuttgart SportRegion-Newsletter 40/2009 - Oktober 2009

Speedminton: Bonländer Speeders gewinnen Städte-Battle gegen Zürich
Erfolg für einen Sportverein aus der Region Stuttgart: Die Bonländer Speeders (Markus Berndt, Christophe Décombe, Tanja Liebmann, Uwe Schraub, Marcel Schultz und Regina Ströbel) aus Filderstadt-Bonlanden (Kreis Esslingen) haben sich in einem Vergleichskampf gegen die Gekkos Rohr aus der Schweiz mit 10:7 durchgesetzt. Der Städte-Battle Stuttgart-Zürich war eine Premiere und wurde im Match Center in Filderstadt-Bonlanden ausgetragen. Die Veranstaltung wird im kommenden Jahr in Rohr bei Zürich stattfinden. Speedminton ist eine Mischung aus Tennis, Squash und Badminton. Mehr Infos: www.bonlaender-speeders.de. (Newsletter öffnen)

Stuttgarter Stadtanzeiger SportRegion 36/2009 - 2. September 2009

Speedminton: Tanja Liebmann siegt
Tanja Liebmann von den Bonländer Speeders in Filderstadt ist die Siegerin der Swedish Speedminton Open 2009. Liebmann hatte sich in Göteborg gegenihreKonkurrentinnen aus Schweden und Serbien bereits in der Vorrunde durchgesetzt. Auch im Finale gegen Alexandra Derle (Schweden) siegte Liebmann klar in drei Sätzen. Speedminton ist eineMischung ausTennis, Squash und Badminton. www.bonlaender-speeders.de (Seite öffnen)

Stuttgart SportRegion-Newsletter 35/2009 - August 2009

Speedminton: Tanja Liebmann gewinnt Swedish Speedminton Open
Erfolg für eine Sportlerin aus der Region Stuttgart: Tanja Liebmann von den Bonländer Speeders in Filderstadt (Kreis Esslingen) ist die Siegerin der Swedish Speedminton Open 2009. Liebmann hatte sich in Göteborg gegen ihre Konkurrentinnen aus Schweden und Serbien bereits in der Vorrunde (die zehn Teilnehmerinnen spielten in zwei Gruppen) klar durchgesetzt. Auch im Finalspiel gegen Alexandra Derle (Schweden) siegte Tanja Liebmann klar in drei Sätzen. Speedminton ist eine Mischung aus Tennis, Squash und Badminton. Mehr Infos: www.bonlaender-speeders.de. (Newsletter öffnen)

AMTSBLATT KW 11 - März 2009

The one and only- Markus Berndt
the best of the rest- Chris Decombe
ein unheimlich spannendes Turnier mit einem erwartungsgemäßen Sieger, das ist das Fazit unserer diesjährigen Vereinsmeisterschaften. Unser bisheriger und neuer Vereinsmeister, Markus Berndt demonstrierte wieder Mal seine Extraklasse und marschierte vom ersten bis zum letzten Spiel souverän in Richtung Titel. Hierbei gab er keinen einzigen Satz ab und mußte lediglich ein Mal in die Verlängerung gehn. So souverän seine Titelverteidigung verlief, so spannend wars beim Kampf um die Plätze dahinter, was auch an der Vielzahl der Dreisatz-Spiele zu sehen war. Nach spannenden Duellen auf Augenhöhe und langen kräftezehrenden Ballwechseln während der 6-7 matches für jeden Teilnehmer kam es dann zu folgendem Ergebnis:
1. Markus Berndt, 2. Chris Decombe, 3. Regina Ströbel, 4. Frank Ziegler, 5. Uwe Schraub, 6. Tanja Liebmann, 7. Herbert Kraus, 8. Jürgen Kehrer, 9. Rainer Klenk, 10. Carlotta Schraub.

Doppel wurde anschließend auch noch gespielt mit nochmal drei matches für jedes team und folgenden Platzierungen:
1. Tanja/Chris, 2. Rainer/Markus, 3. Regina/Uwe, 4. Herbert/Frank.

AMTSBLATT KW 49 - Dezember 2008

Schweizer Präzision
war zu bestaunen bei den 4.swiss open am 29./30.11.2008 in Zürich. Eine perfekte Organisation, eine supernette Atmosphäre und ein Rahmenprogramm der Extraklasse mit Fondue chinoise bei der players night machten das Turnier wieder zu einem schönen und unvergesslichen Erlebnis. Und auch sportlich war das Turnier ein Erfolg. Uwe Schraub erreichte den 5. Platz bei den Herren 40. Sieger in der Herren 40-Konkurrenz in einem spannenden Endspiel wurde Dieter Obrist vom Speedyclub Wyna vor Hagen Stange von den Red Devils Bautzen. Regina Ströbel errang den 2.Platz bei den Damen. Sie mußte sich nur und erneut Swantje Bechstein von den Gekkos Berlin, diesmal knapp im 5.Satz in einem Endspiel der hohen Geschwindigkeiten geschlagen geben. Bei den Herren sicherte sich Daniel Gossen von den Speeedlights München den Titel vor Uli Burghardt von den Gekkos Berlin.

Insgesamt wieder ein super Turnier, zu dem sich auch nächstes Jahr wieder eine Reise lohnt.

AMTSBLATT KW 46 - November 2008

Nachlese Berlin open vom 01./02.November 2008

Berlin-Splitter:
- Uwe Schraub hat in Berlin sein erstes Turnier nach Verletzung bestritten und sein bisher bestes Turnierergebnis erzielt (Platz 5-8 Herren 40).
- Markus Berndt war bei den Herren der erfolgreichste Bonländer Speeder und stand im Achtelfinale.
- Herbert Kraus spielte während des Turniers drei Mal gegen den gleichen Franzosen.
- Kurt Kellner führte im Sechzehntelfinale gegen den späteren Gesamtdritten schon 13:11 im ersten Satz.
- Matthias Merklinger entschädigte sich für das Ausscheiden im Einzel in der Gruppenphase mit dem dritten Platz im Doppel.
- Wenn Matthias Bien künftig so schnell spielt, wie er Auto fährt, wird er bald unschlagbar sein.
- Regina Ströbel verlor zwar ihr Halbfinale nur knapp im dritten Satz, war aber mit ihrem dritten Platz sehr zufrieden.
- Conny Merklinger war unser treuer Fan und hatte immer erfrischend gute Laune

Vorschau:Mitgliederversammlung am 07.12.08, 20 Uhr, match center

Trainingszeiten: jeden Sonntag von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr im match center. Jeder kann mitspielen. Das erste Mal kostenlos.

AMTSBLATT KW 45 - November 2008

Fun und action in Berlin
Nach zwei kurzfristigen Ausfällen sind wir noch mit einer leistungs-und feierstarken Truppe von acht Bonländer Speeders nach Berlin gereist. Sieben Spieler und ein Fan. Auf allen Gebieten hat dann jeder sein Bestes gegeben, mit der guten Bilanz von zwei dritten Plätzen (Regina Ströbel bei den Damen und Markus Berndt mit Matthias Merklinger im Doppel), Viertelfinale (Uwe Schraub, Herren 40), Achtelfinale (Markus Berndt, Herren), Sechzehntelfinale (Kurt Kellner und Herbert Kraus, Herren), zwei guten Gruppenplatzierungen (Matthias Merklinger und Matthias Bien, Herren) und jeder Menge fun. Bei dem großen Teilnehmerfeld von 100 Teilnehmern, dem größten aller bisherigen Turniere, können wir Bonländer Speeders mit unserer Bilanz sehr zufrieden sein. Also war Berlin auch diesmal wieder eine Reise wert.

Trainingszeiten: jeden Sonntag von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr im match center. Jeder kann mitspielen. Das erste Mal kostenlos.

WOCHENZeitung - 9. April 2008

Federball mit Turbo
BONLANDEN, 35 Teilnehmer aus Deutschland und der Schweiz spielten am Wochenende in Bonlanden um den Sieg in den 1. match center Speedminton open.

Auf sechs Plätzen flogen am Samstag un am Sonntag die Bälle hin und her. Der veranstaltende Verein, die Bonländer Speeders, freut sich über "hochklassige Ballwechsel" und einen "krimiähnlichen Spielverlauf" im Herrenfinale. Letztes entschied sich erst in der Verlängerung des fünften Sätzes.
Die neue Sportart "Speedminton" oder "Speed Badminton" gibt es seit wenigen Jahren. Im Vergleich zum klassischen Federball ist der Speedminton-Ball schwerer und damit schneller und präziser. Gespielt wird mit einem Schläger, ähnlich jenen, die beim Squash verwendet werden. Das Spiel ist vor allem Freizeitsport, wird aber vor allem in Deutschland auch - wie jetzt in Bonlanden - wettkampfmässig betrieben.
Bei den speedminton open konnten sich die heimischen Speeders in allen drei Wertungen durchsetzen. Chris Decombe (Bonländer Speeders) gewann bei den Herren vor Gilles Renoult (Bremen) und Heiko Köhler (Bautzen). Tanja Liebmann (Bonländer Speeders) ließ die Konkurrentinnen Gaby Obrist (Reinacht) und Ines Köhler (Bautzen) hinter sich. Bei den Herren 40 siegte Frank Siegler (Bonländer Speeders) vor Hagen Strange (Bautzen) und Bernd Kailuweit (Bonländer Speeders). Die gemischten Nebenrunde entschied Lorenz Ludwig (Bautzen) für sich.

AMTSBLATT KW 15 - April 2008

Bonländer Speeders holen das Triple
und einen weiteren Podestplatz.

Alle drei Titel gingen an Spieler der Bonländer Speeders bei den 1.match center Speedminton®open vom 05./06.April 2008 im match center Bonlanden. Auf 6 courts nebeneinander konnte man von Samstag bis Sonntag die kleinen schnellen Bälle umherflitzen sehen und hören. Es waren 35 Teilnehmer aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Sachsen, Bremen und der Schweiz am Start. Gespielt wurde in den Konkurrenzen Herren, Damen und Herren 40. Ein ausgeglichenes und starkes Teilnehmerfeld sorgte für Spannung bis zum letzten Ball. Nach langen, harten, spannenden und mitreißenden matches setzten sich Tanja Liebmann bei den Damen, Frank Ziegler bei den Herren 40 und Chris Decombe in einem krimiähnlichen, an Dramatik kaum zu überbietenden Endspiel der Herren durch.

Den 3.Platz bei den Herren 40 sicherte sich Bernd Kailuweit.

Ausführlicher Bericht folgt.

Wer auch Lust hat, unsere Sportart mal auszuprobieren: Wir spielen jeden Sonntag von 18.00-19.30 Uhr im match center. Jeder kann mitspielen. Das erste Training ist kostenlos.

AMTSBLATT KW 14 - März 2008

Bis zu 290 km/h dieses Wochenende im match center Bonlanden
zwei sportliche und spannende Tage erwarten uns diesen Samstag und Sonntag bei den 1.match center Speedminton®open im match center Bonlanden. Anmeldungen aus der ganzen Region und aus Köln, Würzburg, Bremen, Laubach (Hessen), Bautzen (Sachsen) und der Schweiz liegen vor. Die Seriensieger aus Berlin sind diesmal nicht am Start, sodaß es einen heißen Kampf um den Titel geben wird. Es wird wieder viele rasante mitreißende und spektakuläre Ballwechsel in unserer schnellen Sportart zu bestaunen geben.

Zuschauer sind herzlich willkommen. Gespielt wird am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr. Vorbeikommen lohnt sich.

Wer dann selbst Lust bekommen hat, die Sportart mal auszuprobieren: Wir spielen jeden Sonntag von 18.00-19.30 Uhr im match center. Jeder kann mitspielen. Das erste Training ist kostenlos.

AMTSBLATT KW 13 - März 2008

Letzte Anmeldemöglichkeit zum 1.match center Speedminton® Open
Die Anmeldefrist zu unserem SpeedBadminton-Turnier am 05./06.April 2008 im match center läuft ab. Anmeldungen sind noch bis Montag, 31.03.2008 möglich. Also für alle Kurzentschlossenen: schnell auf unserer homepage das Anmeldeformular herunterladen und die Anmeldung an die darin beschriebene Adresse mailen oder faxen. Telefonische Anmeldungen sind ebenfalls möglich. Auch wer noch nie SpeedBadminton gespielt hat, darf sich trotzdem angesprochen fühlen. Diese Sportart (eine Mischung aus Tennis, Squash und Badminton) ist für jeden schnell erlernbar und jeder kann teilnehmen, ohne vorherige Turnierqualifikation.

Wer vorher SpeedBadminton mal ausprobieren will ist herzlich willkommen jeden Sonntag von 18.00-19.30 Uhr im match center. Jeder kann mitspielen. Das erste Training ist kostenlos.

AMTSBLATT KW 12 - März 2008

1.match center Speedminton®open am 05./06.April 2008 im match center
Nach einigen Turnierteilnahmen dieses und letztes Jahr im In-und Ausland steht nun wieder ein eigenes Turnier vor der Tür. Eine Teilnahme ist auch ohne vorherige Turnierqualifikation möglich. Ob Profi oder Neueinsteiger, jeder kann mitspielen.

Es wird in 4 Konkurrenzen gespielt: Herren, Damen, Herren 40 und Jugendliche U 16. Anmeldeschluß ist der 28.03.2008. Es gibt wieder wertvolle Sachpreise zu gewinnen gesponsert vom match center und der Fa.Speedminton. Und auch außerhalb des Platzes erwartet Euch wieder ein schönes Turnierwochenende mit players night am Samstag Abend Wir freuen uns auf viele Anmeldungen. Die Ausschreibung und das Anmeldeformular findet Ihr auf unserer homepage.

Wer vorher SpeedBadminton mal ausprobieren will ist herzlich willkommen jeden Sonntag von 18.00-19.30 Uhr im match center. Jeder kann mitspielen. Das erste Training ist kostenlos. Achtung: Auch am Ostersonntag wird gespeedet.

AMTSBLATT KW 11 - März 2008

Fortsetzung Vereinsmeisterschaften vom 24.02.2008
Im ersten Halbfinale ließ Markus erneut nichts anbrennen und siegte souverän gegen Matthias mit 16:7 und 16:8. Im zweiten Halbfinale stand der Sieger erst sehr viel später fest. Chris und Regina lieferten sich einen erbitterten Kampf um jeden Ball, der erst im dritten Satz in der Verlängerung mit 15:17, 16: 13 und 20:18 zu Gunsten von Regina, aber zu Lasten eines Schlägers entschieden wurde. Somit kam es im Endspiel zur Partie Markus gegen Regina, die Markus souverän und ungefährdet mit 16:8 und 16:9 gewann und damit ohne Spiel-und Satzverlust alter und neuer und absolut verdienter Vereinsmeister wurde. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Chris gegen Matthias ebenfalls deutlich mit 16:5 und 16:9 durch und sicherte sich somit den Podestplatz 3. Der 4. Platz war dennoch ein Riesenerfolg für Matthias, der erst seit einigen Monaten ins Speeden eingestiegen ist. Einen Grund zu feiern hatten danach alle Teilnehmer.

Vorschau: 1.match center Speedminton®open am 05./06.April 2008. Teilnahme auch ohne vorherige Turnierqualifikation möglich.

Training jeden Sonntag 18-19.30 Uhr. Jeder kann mitspielen. Das erste Mal kostenlos.

AMTSBLATT KW 10 - März 2008

Fortsetzung Vereinsmeisterschaften vom 24.02.2008
In der Gruppe A herrschten nach der Gruppenphase klare Verhältnisse. Ungeschlagener Gruppenerster wurde Markus Berndt, 2.Chris Decombe, 3. Tanja Liebmann , 4.Uwe Schraub, sodaß sich Markus und Chris für die Halbfinals und Tanja L. und Uwe für die Platzierungsspiele 5-8 qualifizierten. Unser "Geburtstagskind" Tanja Daiss schied als Gruppenfünfte leider aus. Währenddessen mußte in der Gruppe B kräftig gerechnet werden. Regina Ströbel stand als Gruppenerste fest, für die weiteren Platzierungen mußten bei match-und teilweise sogar Satzgleichstand die einzelnen gespielten Punkte gezählt werden, bevor Matthias Merklinger als Gruppenzweiter und somit weiterer Halbfinalist ermittelt wurde. Bernd Kailuweit erreichte als Gruppendritter und Frank Ziegler als Vierter die Platzierungsspiele, bei denen zunächst Bernd gegen Uwe und Frank gegen Tanja L. jeweils knapp siegten, bevor sich Frank dann im Spiel um Platz 5 gegen Bernd durchsetzte. Den 7.Platz sicherte sich Tanja vor Uwe.
Fortsetzung mit der Finalrunde folgt.

Training jeden Sonntag 18-19.30 Uhr. Jeder kann mitspielen. Das erste Mal kostenlos.

AMTSBLATT KW 9 - Februar 2008

And the winner is: Markus Berndt
Spannend gings zu am letzten Sonntag bei unseren Vereinsmeisterschaften im match center. Fast alle traten in Bestform an, manche aber auch mit Verletzungs-oder Krankheits-Handicap. Schon nach Auslosung der Gruppenphase stand fest, es wird ein harter Kampf um den Einzug in die Finalrunde werden, da alle Gruppen gut besetzt waren. Nach einer Schweigegedenkminute für unseren verstorbenen Gründer Jogy Krüttner wurde um 10.30 Uhr der Kampf um den Titel eröffnet. Nach teilweise langen, hochklassigen und dramatischen Gruppenspielen konnten sich Markus Berndt, Regina Ströbel, Chris Decombe und Matthias Merklinger für die Finalrunde qualifizieren, Bernd Kailuweit, Tanja Liebmann, Frank Ziegler und Uwe Schraub für die Platzierungsspiele um die Plätze 5-8 mit folgendem Endergebnis:
1.Markus, 2.Regina. 3.Chris, 4.Matthias, 5.Frank, 6.Bernd, 7.Tanja. 8.Uwe.
Herzlichen Glückwunsch unserem neuen und alten Vereinsmeister Markus
Ausführlicher Bericht folgt.
Training jeden Sonntag 18.00-19.30 Uhr .Jeder kann mitspielen. Das erste Mal kostenlos.

AMTSBLATT KW 8 - Februar 2008

Der Vereinsmeister stellt sich
Für besonderen Trainingseifer sorgte die Ankündigung des noch amtierenden Vereinsmeisters Markus Berndt, seinen Titel nicht kampflos hergeben zu wollen. Es wird also spannend werden diesen Sonntag, 24.02.2008 im match center bei unseren Vereinsmeisterschaften. Nach der Gruppenauslosung um 10.00 Uhr werden wir ab 10.30 Uhr mit den Gruppenspielen beginnen. In den Finalmatches ab ca. 14 Uhr wird dann die Entscheidung fallen, wer sich ein Jahr lang als unser Champion bezeichnen darf. Es winkt nicht nur der Titel, sondern es gibt auch schöne Preise zu gewinnen. Nach der Siegerehrung gibt’s dann ab 16.30 Uhr lecker Essen von Rainer und eine gemütliche Siegesfeier im match center-Bistro.
Auch diesen Sonntag besteht für alle Interessierten die Möglichkeit, von 18.00-19.30 Uhr SpeedBadminton mal ausprobieren. Das erste Training ist kostenlos.

AMTSBLATT KW 7 - Februar 2008

Markus gegen den Rest der Bonländer Speeders?
Ein ganzes Jahr lang durfte sich Markus Berndt mit dem Titel des Vereinsmeisters schmücken. Am 24.02.2008 ab 10 Uhr ist bei unseren diesjährigen Vereinsmeisterschaften die Jagd auf den Titel wieder neu eröffnet. Viele haben sich im vergangen Jahr durch kontinuierliches und gezieltes Training und durch Turnierpraxis stark verbessert, sodaß ein spannender Sonntag bevorsteht, an dem sich entscheidet, ob sich erneut Markus oder einer der „Geheimfavoriten“ oder vielleicht sogar einer unserer vor kurzem eingetretenen Neumitglieder durchsetzen wird. Die Vorrunde wird in Gruppenspielen ausgetragen, sodaß für jeden Teilnehmer eine Mindestanzahl an matches garantiert ist. Nach den Titelkämpfen geht es in die Verlängerung im Bistro des match centers, wo wir unseren neuen (und alten?) König feiern werden.
Wir trainieren jeden Sonntag von 18.00 bis 19.30h im match center. Jeder kann mitspielen. Das erste Training ist kostenlos.

AMTSBLATT KW 6 - Februar 2008

Speedminton-Boom hält an
Kaum ist das erste große Turnier dieses Jahres in der Schweiz vorbei, stehn schon bald die nächsten Turniere vor der Tür. In Schweden (Göteborg), Frankreich (Rennes), England (Liverpool) und in Kassel werden Turniere geplant. Die genauen Termine werden wir noch bekanntgeben.
Fest steht dagegen bereits der Termin für das 1.match center Speedminton®open, das wir am 05./06.April 2008 ausrichten, bei dem wieder jeder mitspielen kann und zu dem jetzt schon die ersten Anmeldungen eingegangen sind.
Außerdem fest steht der Termin für unsere Vereinsmeisterschaften am 24.02.2008 um 10 Uhr im match center. Alle Vereinsmitglieder, die mitspielen wollen bitten wir, sich vorher anzumelden.
Um richtig in Form zu kommen, bzw. die gute Form zu bewahren, trainieren wir weiterhin

jeden Sonntag von 18.00 bis 19.30h im match center. Jeder kann mitspielen. Das erste Training ist kostenlos.

STUTTGART AKTIV - LIFT STUTTGART - Februar 2008

Im Dunkeln ist gut speeden
Wer auch in Sachen Sport stets dem neuesten Trend hinterher eifert, dem muss man wohl nicht erklären, was sich hinter Speedminton verbirgt. Bewegungsfreudige, die auf dem neuesten Stand der Dinge sind, wissen längst, dass Speed-Badminton — so heißt der Sport eigentlich — das Beste aus Squash, Badminton und Tennis vereint und eine temporeichen Sportart ist, die in erster Linie eines bringen soll: Spaß.
„Speedminton ist schwer im Kommen“, sagt Regina Ströbel. Und Ströbel muss es wissen, schließlich bringt sie Jung und Alt jeden Sonntag im Match Center in Bonlanden die „actionreiche und leicht zu erlernende“ Sportart bei. Seit zweieinhalb Jahren ist sie Betreuerin und Vereinsmitglied bei den Bonländer Speeders und weiß zu berichten, dass „die meisten, die das kostenlose Probetraining testen, hinterher dabeibleiben“. Für sie selbst ist Speed-Badminton mittlerweile ein heiß geliebter Ergänzungssport, der fit hält und eben Spaß bringt. Wenn man will, kann man den Sport so betreiben, dass man nach 15 Minuten total kaputt ist.“ Oder eben auch nicht, je nach Anspruch und Ziel, das man mit Speedminton erreichen will. Und genau das schätzt die 41-Jährige an ihrer Sportart. Mit dem „Speeder“, wie der Ball bezeichnet wird, hat man die Sache selbst in der Hand. Das Wurtgeschoss kann eine Geschwindigkeit von 200 km/h erreichen.
Mit Leuchtstiften versehen, kann man mit dem federbaliähnlichen Gegenstand auch dem sogenannten Blackminton frönen und sich damit auch in der Dunkelheit fit halten. Ratsam ist es dabei jedoch, sich zu diesem Zwecke selbst mit etwas Leuchtfarbe zu bemalen. „Blackminton ist eine lustige und sehr schön anzusehende Fun-Variante des klassischen Speedminton“, Endet Regine Ströbel, die mit ihrem Verein regelmäßig Blackminton-Partys veranstaltet — Glühwürmchen fangen war wohl gestern. Die „Nach dem Feierabend ist es halt schon dunkel, und da kann ich keinen Sport mehr machen“- Ausrede ist für echte „Speeders“ also längst passé.

AMTSBLATT KW 5 - Januar 2008

Titelgewinn für die Bonländer Speeders bei den Swiss open
bei den diesjährigen offenen schweizer Meisterschaften, den 3.Swiss Speedminton®open in CH-Rohr traten wir nach krankheitsbedingten Absagen nur mit zwei „Bonländer Speeders“ an.
Die Teilnahme war dennoch in sportlicher wie auch in geselliger Hinsicht ein voller Erfolg.
Bernd Kailuweit spielte in der Ü35-Konkurrenz eine starke Gruppenphase mit schweren und harten matches und verpaßte nur knapp den Einzug ins Halbfinale. Regina Ströbel holte sich in der Damen-Konkurrenz den Titel. In dem spannenden Endspiel gegen Alexandra Fuchs (Speedminton Berlin), dem längsten Spiel des Turniers, fiel die Entscheidung erst im 5.Satz.
Die schweizer Ausrichter erwiesen sich erneut als hervorragende Gastgeber und verwöhnten die Spieler aus Deutschland, Schweiz, Frankreich, England und Kroatien wieder mit einem besonderen Rahmenprogramm.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehn am 05./06. April bei unserem eigenen Turnier, dem 1.match center Speedminton®open.

Wir trainieren jeden Sonntag 18.00 -19.30h im match center. Jeder kann mitspielen. Das erste Mal kostenlos.

AMTSBLATT KW 4 - Januar 2008

gelungene Blackminton®-Party im match center
SpeedBadminton mal nicht tagsüber und auf Punkte, sondern nachts und just for fun war letzten Samstag im match center bei unserer Blackminton®-Party angesagt. Um 20 Uhr wurden die Lichter in der Tennishalle aus- und vier Schwarzlichtpyramiden angeschaltet, wer wollte, konnte sich mit fluoreszierenden Körperfarben schminken und dann zu heißen beats mit leuchtenden Bällen SpeedBadminton spielen, zwischendurch ein paar drinks an der Bar nehmen oder einfach nur das beeindruckende optische Schauspiel genießen, das die night-Speeder auf den sieben leuchtenden courts nebeneinander boten. Die Stimmung war so gut, und der Andrang und die Begeisterung der Gäste so groß, daß wir auch in Zukunft auf jeden Fall weitere Blackminton®-Partys planen.
Wer SpeedBadminton auch bei Licht spielen will:
Wir trainieren jeden Sonntag von 18.00 bis 19.30 Uhr im match center. Jeder kann mitspielen. Das erste Training ist kostenlos.

AMTSBLATT KW 3 - Januar 2008

Blackminton®-Party im match center
Herzliche Einladung an alle, die mal bei Dunkelheit Speeden wollen, die SpeedBadminton mal ausprobieren oder einfach eine besondere Party genießen wollen zur großen blackminton®-Party im match center, Mahlestr.70, Bonlanden am 19.01.2008 ab 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Eine ganz besondere Atmosphäre erwartet Euch. Wenn in der Tennis-Halle die Netze abgebaut, die Lichter aus-, und die Schwarzlichtpyramiden angeschaltet sind, geht’s los. Dann wird mit fluoreszierenden Leuchtbällen auf mehreren leuchtenden courts nebeneinander gespielt. Jeder kann live dabei sein und mitspielen oder zuschauen, wie die Leuchtbälle sternschnuppenähnlich hin- und herzischen. Dazu gibt’s coole drinks und gute Musik.

Also laßt Euch diese Party nicht entgehen und kommt einfach vorbei.

Sonntags-Speeden
Wir trainieren weiterhin jeden Sonntag von 18.00-19.30 Uhr im match center. Jeder kann mitspielen. Das erste Training ist kostenlos.

AMTSBLATT KW 2 - Januar 2008

Mit Schwung ins Jahr 2008 mit der Blackminton®-Party im match center
Herzliche Einladung an alle, die mal bei Dunkelheit Speeden wollen, die SpeedBadminton mal ausprobieren oder einfach eine besondere Party genießen wollen zur großen blackminton®-Party im match center, Mahlestr.70, Bonlanden am 19.01.2008 ab 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das Speeden mit fluoreszierenden Leuchtbällen auf mehreren leuchtenden courts nebeneinander wird so manches Silvesterfeuerwerk blaß aussehen lassen. Dazu gibt’s coole drinks und gute Musik.
Also kommt einfach vorbei, zum Mitspielen oder Zuschauen und Mitfeiern.

Turnierserie geht weiter
Am 26./27.01.2008 finden die 3.Swiss Speedminton®open in CH-Rohr statt und wir sind wieder mit einem vierköpfigen Team dabei.

Trainingszeiten:
Wir trainieren weiterhin jeden Sonntag von 18.00-19.30 Uhr im match center. Jeder kann mitspielen. Das erste Training ist kostenlos. Für Mitglieder wird es ab Februar samstags noch erweiterte Trainingszeiten geben.

mehr AMTSBLATT KW 51 - Dezember 2007 : Blackminton®-Party im match center

mehr AMTSBLATT KW 50 - Dezember 2007 : Es muß weitergehen

mehr AMTSBLATT KW 49 - Dezember 2007 : Turniersieg für Jogy geholt

mehr AMTSBLATT KW 48 - November 2007 Wir sind unendlich traurig

mehr AMTSBLATT KW 47 - November 2007 : Nach dem Turnier ist vor dem Turnier

mehr AMTSBLATT KW 46 - November 2007 : Berlin war eine Reise wert

mehr AMTSBLATT KW 45 - November 2007 : Berlin, Berlin, wir fliegen nach Berlin

mehr AMTSBLATT KW 41 - OKTOBER 2007 : Ämter neu besetzt

mehr BONLÄNDER SPEEDERS - SEPTEMBER 2007

mehr AMTSBLATT KW 38 - SEPTEMBER 2007 : Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

mehr AUGUST 2007 - NEWS : Rund um das 1. Lipton Speedminton® Masters

mehr AMTSBLATT KW 31 - JULI 2007 : Nur noch eine Woche bis zum großen speedminton®-event-Wochenende

mehr AMTSBLATT KW 30 - JULI 2007 : Das Sommer-highlight 2007 rückt immer näher

mehr AMTSBLATT KW 29 - JULI 2007 : Premiere in Bonlanden

mehr AMTSBLATT KW 28 - JULI 2007 : Gute Tage, schlechte Tage

mehr AMTSBLATT KW 27 - JULI 2007 : Gute Tage, schlechte Tage

mehr AMTSBLATT KW 26 - JUNI 2007 : mega-beach-speed-event vom 10.-12.08.2007

mehr AMTSBLATT KW 25 - JUNI 2007 : Gelungener Auftakt der Treffpunkte

mehr AMTSBLATT KW 24 - JUNI 2007 : Immer wieder sonntags und jetzt auch noch immer wieder dienstags

mehr AMTSBLATT KW 23 - JUNI 2007 : Weitere speedminton®-Treffpunkte geplant

mehr AMTSBLATT KW 22 - MAI 2007 : Zusätzliche Speed-Termine geplant

mehr AMTSBLATT KW 21 - MAI 2007 : Änderung der Trainingszeiten

mehr AMTSBLATT KW 20 - MAI 2007 : Welchen Schläger nehm ich?

mehr AB DEM 26. MAI 2007 : Änderung der Sonntags-speed-Trainingszeiten

mehr AMTSBLATT KW 19 - MAI 2007 : Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine,kürzt die öde Zeit,und er schützt uns durch Vereine vor der Einsamkeit. „Joachim Ringelnatz“

mehr AMTSBLATT KW 18 - APRIL-MAI 2007 : Kein Sonntag ohne speedminton®

mehr AMTSBLATT KW 17 - APRIL 2007 : Murphy`s Gesetz zum Trotz

mehr AMTSBLATT KW 16 - APRIL 2007 : Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

mehr JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG - 15. APRIL 2007 (ist leider verschoben worden...)

mehr AMTSBLATT KW 15 - APRIL 2007 : Jahreshauptversammlung am 15.04.2007

mehr AMTSBLATT KW 14 - APRIL 2007 : Wir speeden weiter

mehr AMTSBLATT KW 13 - MÄRZ 2007 : atemberaubende spektakuläre Ballwechsel

mehr AMTSBLATT KW 12 - MÄRZ 2007 : lauter Gewinner

mehr AMTSBLATT KW 11 - MÄRZ 2007 : Endlich ist es soweit

mehr AMTSBLATT KW 10 - MÄRZ 2007 : Der count down läuft

mehr AMTSBLATT KW 9 - MÄRZ 2007 : Die Speedomanie geht um

mehr ARTIKEL IN DER ZEITSCHRIFT PRINZ - FEBRUAR 2007

FERNSEHREPORTAGE

hier können Sie den Reportage "speedminton® im Match Center" runterladen >> (.mpg, ca. 41MB)